Christie's will 70 Millionen für Crichton-Sammlung

+
Nach dem Tod des Bestsellerautors Michael Crichton im Jahr 2008 soll nun seine Kunstsammlung versteigert werden.

New York - Nach dem Tod des Bestsellerautors Michael Crichton im Jahr 2008 soll nun seine Kunstsammlung versteigert werden. Das Auktionshaus Christie´s erhofft sich von den 100 Werken  70 Millionen Dollar.

Für die Kunstsammlung des Bestsellerautors Michael Crichton (“Jurassic Park“) erhofft sich das Auktionshaus Christie's Einnahmen von 70 Millionen Dollar (52 Millionen Euro). Für das Hauptstück, die “Flag“ von Jasper Johns, seien 10 bis 15 Millionen Dollar zu erwarten, erklärten die Auktionäre am Freitag in New York.

Bei der Versteigerung am 11. Mai sollen auch zwei Picasso- Gemälde für 7,5 Millionen Dollar verkauft werden. Das “Studio Painting“ von Robert Rauschenberg schätzt Christie's auf 6 bis 9 Millionen Dollar, die “Figures in Landscape“ von Roy Lichtenstein aus dem Jahr 1977 auf bis zu 3,5 Millionen. Insgesamt werden 100 Werke versteigert, 80 davon sind noch bis zum 13. April in einer Ausstellung zu sehen. Crichton starb vor zwei Jahren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare