Bischof: "Jauchzender, glücklicher Tag"

+
Kate und William blicken sich nach der Trauung verliebt an

London - Als enger Vertrauter von Prinz William und Catherine “Kate“ Middleton hat der Bischof von London, Richard Chartres, die Ansprache in Westminster Abbey gehalten. Die wichtigsten Aussagen seiner Rede:

Über die Hochzeit: “Viele Menschen haben Angst vor den Aussichten der Welt, aber die Botschaft der Feierlichkeiten in diesem Land und weit darüber hinaus ist die richtige Botschaft.“

“Es ist ein jauchzender, glücklicher Tag.“

“Die Menschen der ganzen Welt sollen teilhaben an diesen Feierlichkeiten.“

Traumhochzeit: Die Bilder vor und in der Kathedrale

Traumhochzeit: Die Bilder vor und in der Kathedrale

Über die Ehe: “William und Catherine, Ihr habt Euch entschieden vor einem großherzigen Gott zu heiraten, der die Welt so liebte, dass er sich ihr gab in Person Jesu.“

“In der Ehe versuchen wir, einander in ein volleres Leben zu begleiten. Das ist nicht einfach. Es ist nicht einfach, zu verzichten auf die Selbstbezogenheit.“

“Die Ehe wird sich ändern, in dem Mann und Frau daraus ihr Kunstwerk machen.“

“Es darf keinen Zwang geben. Wenn der Geist frei fließen soll, dann muss jeder dem anderen Raum und Freiheit geben.“

“Wir brauchen beiderseitiges Verstehen und Verzeihen.“

“Ich bete, dass wir alle, die hier zugegen sind, und die vielen Millionen, die dieser Feierlichkeit zuschauen und Eure Freude heute teilen, alles tun werden, was in unserer Macht steht, um Euch zu unterstützen und zu begleiten in Eurem neuen Leben.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare