Konzert-Spektakel auf dem Hockenheimring

80.000 Fans grölen mit Andreas Gabalier „Hulapalu“ und Co.

+
Volks-Rock‘n‘Roller Andreas Gabalier (32) in Action auf dem Hockenheimring.

Was für eine Stimmung! Am Samstag haben Andreas Gabalier und seine Fans auf dem Hockenheimring ein wahres Spektakel abgeliefert. 80.000 Fans sangen mit dem Alpen-Elvis dessen größte Hits.

Hockenheim - Der „Mountain Man“ Andreas Gabalier (32) ist ganz oben auf dem Gipfel seiner Karriere angekommen. 

Unglaubliche 80.000 Fans, davon zig Tausend in Dirndl oder Lederhose, feiern ihren ‚Alpen-Elvis‘ (cool im "Terminator"-T-Shirt) am Samstag drei Stunden lang auf dem Hockenheimring!

Der an diesem für Gabalier historischen 2. September 2017 garantiert weltgrößte Chor singt jedes Wort seiner Hits wie „I sing a Liad für Di“, „Hulapalu“, „Zuckerpuppen“ oder „Dahoam“ mit. Eine Gaudi wie auf dem Oktoberfest – gekrönt mit einem Feuerwerk! Die ganze Konzertkritik lesen Sie auf heidelberg24.de.*

*heidelberg24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.