ARD zeigt "Bodyguard" zum 3. Mal in zehn Tagen

+
Whitney Houston mit Kevin Costner in "Bodyguard"

Berlin - Dass die ARD ihr Programm aus aktuellem Anlass ändert, ist nicht ungewöhnlich. Aber einen Film zum dritten Mal binnen zehn Tagen zu senden, ist durchaus bemerkenswert.

Wie der Mediendienst DWDL berichtet, ändert die ARD am Samstag ihr Programm: Statt des James-Bond-Films "Sag niemals nie" läuft um 23:15 Uhr "Bodyguard". Zum dritten Mal innerhalb von zehn Tagen. Denn der Filmklassiker mit Whitney Houston aus dem Jahr 1992 war unlängst schon zwei Mal zu sehen.  

Ganz regulär lief er in der Nacht auf Freitag, also nur zwei Nächte, bevor Houston starb. Zudem hat die ARD den Film nach dem Tod der Sängerin aus aktuellem Anlass am späten Sonntagabend ins Programm genommen. Dabei erreichte er einen Marktanteil von stattlichen 15,6 Prozent.

Whitney Houston ist tot - Bilder aus ihrem Leben

Whitney Houston ist tot - Bilder aus ihrem Leben

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare