Das Traumschiff oder Ice Age 3: Das erwartet Sie an den Feiertagen

+
Fernsehen oder doch lieber gemeinsam mit der Familie Spiele spielen? Die TV-Sender versuchen alles, um die Zuschauer vor die Mattscheibe zu holen.

München - Weihnachten besinnlich mit der Familie verbringen. In der Regel bleibt da der Fernseher aus. Das zeigen die TV-Sender über die Feiertage, um trotzdem die Zuschauer vor die Mattscheibe zu bekommen.

Gewinnen Sie:

Das Traumschiff live

Weihnachten wird unterm Baum entschieden - zumindest lautet so der Werbespruch einer Elektrohandelskette. Aber nicht nur unterm Baum, sondern auch vor den Fernseher wird an den Feiertagen um Kunden beziehungsweise Zuschauer gekämpft. Die großen TV-Sender liefern sich wieder eine Quotenschlacht um das Publikum an den Feiertagen.

So will die ARD mit ihrer Märchenserie "Sechs auf einen Streich" Kinder und Familien vor den Bildschirm locken. Unter anderem wurden Aschenputtel (16:00 Uhr/25.12.) und Sterntaler (14:20 Uhr/26.12.) neu verfilmt.

Zum Heiligen Abend zeigt die ARD um 20:15 Uhr mit Oh Tannenbaum eine pfiffige Familienkomödie. Am ersten Weihnachtsfeiertag sendet das Erste zur Prime-Time die Helene Fischer Show. Kurz vor Mitternacht hat dann Angelina Jolie ihren Auftritt bei Lara Croft Tomb Raider: Die Wiege des Lebens.

Am Montagabend kommen dann die Krimi-Fans voll auf ihre Kosten. Um 20:15 Uhr kommt der Tatort: Spargelzeit und danach im Anschluss Maria Wern, Kripo Gotland - Es schlafe der Tod.

Das ZDF zeigt wie fast jedes Jahr Astrid Lindgrens Klassiker Pippi Langstrumpf (Pippi geht von Bord 12:35 Uhr/24.12. und Pippi außer Rand und Band 10:05 Uhr/26.12.) und Michel aus Lönneberga (13:55 Uhr/24.12. und 14:10 Uhr/26.12.). Am Heiligen Abend schenkt Dir dann Nina Eichinger Deinen Star und um 20:15 Uhr zeigt André Rieu sein Weihnachtskonzert.

Auch das Zweite scheut keine Märchen wie Hänsel und Gretel (9:20 Uhr/25.12.) oder Rumpelstilzchen (11:35 Uhr/26.12.). Ab 12 Uhr (25.12.) spricht dann Papst Benedikt XVI. den urbi et orbi-Segen.

Hollywood-Produktionen wie Tatsächlich ... Liebe (14:50 Uhr/25.12.), Liebe braucht keine Ferien (16:50 Uhr/25.12.) oder Troja (16:30 Uhr/26.12.) sollen auch das jüngere Publikum am Nachmittag vor den Fernseher locken.

Am 26.12. zeigt das ZDF seinen Jahresrückblick "Album 2011 - Bilder eines Jahres" (19:15 Uhr). Im Anschluss zur Prime-Time kommt das Traumschiff (mit Harald Schmidt) und der Familienfilm Kreuzfahrt ins Glück.

Die privaten Sender überbieten sich mit Blockbustern: RTL zeigt unter anderem Happy Feet (14:15 Uhr/25.12.), Ice Age 3 (20:15 Uhr/25.12.), 96 Hours (mit Liam Neeson 22:00 Uhr/25.12.), den Klassiker E.T. - Der Außerirdische (14:30 Uhr/26.12.) und Australia (mit Nicole Kidman 20:15 Uhr/26.12.). Doch auch Eigenproduktionen wie Hapes zauberhafte Weihnachten (19:05 Uhr/24.12.), die ultimative Chart-Show - Die erfolgreichsten Rock-Pop-Christmas-Songs aller Zeiten (20:15 Uhr/24.12.) oder Bauer sucht Frau (17:45 Uhr und 19:05 Uhr/25.12. sowie 19:05 Uhr/26.12.) sollen die Zuschauer binden.

Pro7 zeigt am 24.12. ab 18 Uhr Die Simpsons und zur Prime-Time bis um 2:30 Uhr die US-Serie mit Charlie Sheen Two and a Half Men. Am 25.12. kommt dann ab 20:15 Uhr der Blockbuster Zeiten des Aufruhrs gefolgt von Kill Bill Vol. 1. Neben den Serien tagsüber (How I Met Your Mother, Big Bang Theory) kommt auch die Liebeskomödie Sweet Home Alabama (16:00 Uhr/ 26.12.). Shrek der Dritte und Kill Bill Vol. 2 schließen dann das Feiertagsprogramm. Man vermisst fast den Klassiker "Tödliche Weihnachten" mit Samuel L. Jackson.

Senderkollege SAT1 zeigt den alten Klassiker mit Patrick Swayze und Demi Moore Ghost - Eine Nachricht von Sam (17:45 Uhr/24.12), zur Prime-Time den Kinderfilm Es ist ein Elch entsprungen und im Anschluss die Tom Gerhardt Komödie Siegfried. An beiden Weihnachtsfeiertagen bringt SAT1 Asterix & Obelix mit lebenden Schauspielern (18:10 Uhr/25.12. und 18:10 Uhr/26.12.).

Um 20:15 Uhr darf dann Bruce Willis in Stirb langsam - Jetzt erst recht und im Anschluss der erste Teil Stirb langsam wieder richtig die Sau rauslassen.

Sissi Fans müssen am 26.12. früh aufstehen (ab 7:30 Uhr) und bekommen dafür alle drei Teile am Stück serviert. Der Klassiker Die Maske des Zorro mit Antonio Banderas wird an die Sissi-Reihe angeschlossen. SAT1 beendet den Abend mit Johnny Depp in Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt.

ms

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare