Telenovela im Ersten

Sturm der Liebe (ARD): Tim Saalfeld vor trauriger Entscheidung - TV-Liebling schwer erkrankt

Bei „Sturm der Liebe“ sind Serien-Tode keine Seltenheit. Jetzt droht Hauptfigur Tim Saalfeld der Verlust seines besten Freundes.

Der nächste Serien-Tod bei „Sturm der Liebe“? Das Pferd Nero von Tim erkrankt schwer (Montage).

Fans der beliebten Telenovela „Sturm der Liebe“* mussten schon so einige Serien-Tode verkraften. Alleine die tragische Vergiftung von TV-Liebling Romy, die auf ihrer eigenen Hochzeit zusammenbrach - ließ etliche Fans-Herzen brechen. Bis heute zählt der Serien-Tod von Romy zu den dramatischsten und traurigsten Abschiede, die die Serien-Macher kreierten.

Doch droht jetzt der nächste Serien-Tod eines „Sturm der Liebe“-Lieblings? Darüber berichtet nordbuzz.de*. Denn TV-Traummann Tim Saalfeld steht vor einer traurigen Entscheidung: Bei der Telenovela erkrankte sein Pferd und steht nun einer Einschläferung bevor.*nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Stephan Schaar/Christof Arnold/ARDJulian Stratenschulte/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare