Gotteslästerung und Gewaltverherrlichung

Wegen Simpsons: TV-Sender muss Strafe zahlen

+
Die Simpsons kommen einen türkischen TV-Sender nun teuer zu stehen

Istanbul - Ein türkischer Fernsehsender muss wegen der Ausstrahlung einer Simpsons-Folge umgerechnet 23.000 Euro zahlen. Für die Strafe wurden drei verschiedene Gründe angegeben.

Wegen angeblicher Gotteslästerung in der Zeichentrickserie „Die Simpsons“ soll der türkische Fernsehsender CNBC-E eine Geldstrafe zahlen. Die türkische Rundfunkbehörde RTÜK habe knapp 53.000 Lira (etwa 23.000 Euro) Bußgeld verhängt, berichtete die türkische Tageszeitung „Hürriyet“ am Montag. Die Aufsichtsbehörde begründe dies mit der Verletzung religiöse Gefühle in der Kultserie. So sei gezeigt worden, wie Gott dem Teufel Kaffee serviert. Die Weihnachtszeit sei als gute Gelegenheit für einen Alkoholrausch dargestellt worden. Zudem habe einer der Charaktere religiöse Gefühle missbraucht, um eine andere Figur zu Gewalt anzustacheln.

Ay Caramba! Bilder aus über 20 Jahren Simpsons

Ay Caramba! Bilder aus über 20 Jahren Simpsons

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare