Sexy Politiker-Gattin im Big-Brother-Haus

+
Sally Bercow

London - Mit erotischen Fotos und frivolen Äußerungen war sie bereits in die Kritik geraten. Jetzt begab sich Politiker-Gattin Sally Bercow ins britische Big-Brother-Haus.

Lange blieb die Ehefrau von Parlamentspräsident John Bercow jedoch nicht dort. Sie wurde am Freitagabend als erste der elf Teilnehmer aus dem Big-Brother-Container gewählt, teilte der übertragende Sender Channel Five mit.

Die 41 Jahre alte Gattin des “Speakers“, wie der Parlamentsvorsitzende in Großbritannien genannt wird, hatte mit ihrem Einzug ins Big-Brother-Haus auch bei ihrem Mann keine Begeisterung ausgelöst. Er war während der Übertragung nach Indien gereist.

Die langbeinige Blondine hatte zuvor mit Fotos Aufmerksamkeit erregt, auf denen sie, nur in ein Betttuch gewickelt, am offenen Fenster der Dienstwohnung ihres Mannes, hoch über der Themse, steht. Dazu berichtete sie offenherzig, dass ihr Mann kraft seines Amtes zu einem "Sex-Ssymbol" geworden sei - das Amt habe das Intimleben des Ehepaares Bercow stimuliert.

“Ich hatte viel Gegenwind als ich ins Haus einzog, von diversen Leuten in der Welt der Politik und in der Tat auch von meinem Mann, den ich sehr liebe“, sagte die Mutter dreier Kinder jetzt zu ihrem schnell beendeten TV-Auftritt. Sie sei dennoch froh, es getan zu haben. Peinlich sei ihr nur, so früh herausgewählt worden zu sein.

dpa/tz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare