Schwache Quote für den Fernsehpreis

Hamburg - Die von Sat.1 zeitversetzt übertragene Verleihung des Deutschen Fernsehpreises stieß beim TV-Publikum am Samstagabend auf wenig Resonanz.

Lediglich 1,34 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 5,2 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr die Gala ein. Die höchste Quote hatte die ZDF-Show “Willkommen bei Carmen Nebel“ mit 4,55 Millionen Zuschauern (17,3 Prozent) vor Frank Elstners ARD-Sendung “Verstehen Sie Spaß?“ mit 4,49 Millionen (16,4 Prozent) und dem RTL-Beitrag “Die 25 schrägsten Dokusoap-Helden“ mit 2,37 Millionen (8,6 Prozent). Stefans Raabs “TV total Bundestagswahl“ auf ProSieben erreichte 2,20 Millionen (8,2 Prozent), der Vox-Film “Daylight“ brachte es auf 1,54 Millionen (5,5 Prozent).

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare