Im Dschungelcamp liegen die Nerven blank

Fionas Blasen-Show: Die Nummer glaubt ihr keiner

+
Aua! Fiona hat sich den Finger am heißen Topf verbrannt - sie bracuht eine Salbe gegen Blasen.

Canberra - Im Dschungelcamp müssen Fiona und Claudelle zur Dschungelprüfung „Stars vor dem Abgrund“ antreten. Und: Fiona legt nach einer Verbrennung eine Blasen-Nummer hin, die ihr keiner glaubt.

Nur noch fünf Stars sind im Rennen um die Dschungelkrone und die prominenten Camper haben entschieden, dass heute Fiona und Claudelle zur Dschungelprüfung „Stars vor dem Abgrund“ antreten müssen.

Claudelle steht bei der Dschungelprüfung in der Mitte des großen Sterns. Sie muss die Sterne finden und einsammeln. Fiona bekommt allerdings vorher von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich Fragen gestellt und muss diese beantworten. Für jede richtig beantwortete Frage, der einzelnen Stationen bekommt das Team 30 Sekunden Zeit, für die Sternensuche. Bei der Beantwortung der Fragen sitzt Fiona auf einer Planke. Diese befindet sich direkt über einem großen Bottich voller stinkender Fischabfälle, widerlicher toter Insekten und Schleim. Und bei jeder falschen Antwort fällt Fiona in die ekelhafte Brühe.

Im besten Falle hat Claudelle dann für einen Zacken anderthalb Minuten Zeit. Im schlechtesten Fall hat sie gar keine Zeit für eine Sternenspitze.

Den Ablauf der Prüfung sehen Sie in der Fotostrecke

Dschungelcamp: Fiona hat Aua! Ekel-Brühe und Feuertopf

Insgesamt erspielen Fiona und Claudelle drei Sterne. Zurück im Camp ist Fiona frustriert, dass sie nur drei Sterne geholt haben. Fiona: „Ich musste Fragen beantworten, die echt nicht mein Baujahr waren. Ich musste zum Beispiel sagen, wie alt Inge Meysel wurde und das konnte ich nicht. Daher haben wir nur drei Sterne geholt. Über Inge Meysel und auch Al Pacino wusste ich nichts.“ Und weiter: „Hätte ich mit Claudelle getauscht, dann wären wir ein Dream Team geworden und hätten mehr Sterne geholt.“ Doch die anderen Stars sind gnädig und finden drei Sterne okay.

Georgina ist raus

Da waren es nur noch fünf! Die Zuschauer haben entschieden und Georgina muss das Dschungelcamp verlassen. Eigentlich rechnete Fiona mit ihrem Abgang, denn sie hatte wieder ein „vielleicht“ von den Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich bekommen. Doch es kommt anders, die Abwahl trifft Georgina, und die Bachelor-Kandidatin darf zu ihrer Schwester ins Hotel.

Dschungelcamp: Noch lacht Georgina, aber bald...

Dschungelcamp: Noch lacht Georgina, aber bald...

Georgina ist überrascht, als sie die Entscheidung hört. Dennoch behält sie die Fassung. Georgina: „War doch eine geile Zeit. Ich habe alles mitgenommen und die meisten Prüfungen gemacht. Es ist irgendwie geil, auch weil es heute so krass regnet.“ Fiona: „Als ich mein `vielleicht` hörte, dachte ich, jetzt packe ich meine Sachen...“ Georgina: „Ich finde es geil, dass ich jetzt ins Hotel kann. Ich nehme mir dann meinen Versace-Bademantel und gehe mit meiner Schwester in die Sauna.“

Dann schaut das It-Girl auf ihr spartanisches Camp-Lager. „Also: Ich nehme meine Klamotten nicht mit, ich ziehe eine Hose an und fertig.“ Olivia: „Es ist schade mit Georgina.“

Dschungelcamp: Claudelle genießt das kühle Nass

Dschungelcamp: Claudelle genießt das kühle Nass

Claudelle ist schon ganz woanders: „Morgen feiern wir meinen Geburtstag. Ich wünsche mir eine Torte.“ Georgina: „Ich nehme nur meine Bikinis mit, und der Rest bleibt hier. Ich freue mich auf eine heiße Dusche und ein frisches Handtuch.“ Dann sucht sie einige ihrer persönlichen Dinge zusammen. Fiona: „Ich hätte das nicht erwartet.“ Georgina: „Ich hätte es auch nicht gedacht, ich bin aber heute schon mit einem komischen Gefühl aufgewacht. Jetzt möchte ich noch einen Tee trinken. Am Lagerfeuer trinkt sie ihren Abschiedstee und raucht eine letzte Zigarette. Georgina: „Glaubt ihr, die bringen mir beim Abholen mein Handy mit?“

Joey ist von Georginas Aus überrascht

Joey: „Das hätte ich echt nicht gedacht. Meine Fans sind so tüchtig, die rufen für mich an, wie die Wahnsinnigen.“ Und dann findet der Sänger tröstende Worte für Georgina: „Du musst dich freuen, du bist weit gekommen. Aber trinke nicht so viel. Sonst steht gleich in der Zeitung: `Georgina gibt sich die Kante`.“ Georgina: „Ich gehe keinen Hamburger essen, ich werde richtig gut essen gehen. Und ich habe meine Rattenphobie überwunden.“ Fiona: „Danke lieber, Gott, dass ich noch bleiben darf.“

Feurige Dschungelprüfung, Ohrfeige für Joey und viele Tränen

Feurige Dschungelprüfung, Ohrfeige für Joey und viele Tränen

Georgina: „Ich gehe, ich muss jetzt ganz schnell gehen, sonst werde ich traurig und sentimental. Fiona, du kannst meine Decke haben. Rockt das Camp…“ Olivia: „Trink einen auf mich im Hotel.“

Und nur mit ihren kleinen Rucksack, ihren Bikinis und einigen wenigen Dingen verlässt Georgina das Camp. Ihren großen Rucksack und den Rest lässt sie einfach zurück. Olivia: „Ein typischer Georgina-Abgang. Für ihre restlichen Sachen gibt es ja Personal.“ Fiona schreit ihr hinterher: „Georgina, du alte Krawallbürste, mach noch mal Lärm...“

Georgina: „Tschüss…“

Fiona verbrennt sich

Bei der gestrigen Prüfung hat Patrick ja die volle Sternenzahl geholt. Alle haben deshalb große Erwartungen an die Essenslieferung. Und was gibt es: zwei Aale, zwei weiße Süßkartoffeln und fünf Limettenfinger. Im Gegensatz zu allen anderen regt sich Fiona tierisch über die Lieferung auf: „Das ist doch echt eine Frechheit für sechs Sterne. Warum soll man sich denn da noch Mühe geben?“ Joey kann es nicht mehr hören: „Ohne Scheiß, die Fiona regt sich doch echt immer auf. Immer! Die fährt morgen nach Hause.“ Olivia: „Das macht sie auch um hier so ein bisschen in den Mittelpunkt zu kommen.“

Boing, boing! Mama Katzenberger reitet ohne BH

Boing, boing! Mama Katzenberger reitet ohne BH

Fionas Laune wird nicht besser: sie verbrennt sich den Daumen am heißen Topf, der neben dem Feuer steht. Sie rennt jammernd und stöhnend ins Dschungeltelefon und kühlt dann ihre Hand mit Salbe - sie will ja keine Blasen bekommen. Die anderen Camper nehmen ihr die Show nicht so richtig ab. Georgina zu Olivia: „Ich habe den Topf selber vorher angefasst und dahingestellt. Ich habe nix!“ Olivia: „Ja, einen Oskar bekommt sie dafür nicht!“

Patrick Nuo ist raus

Als einziger Camper mit voller Ausbeute bei einer Dschungelprüfung musste Sänger Patrick Nuo am Donnerstagabend seine Pritsche räumen. Der 30 Jahre alte Schweizer bekam beim Zuschauervoting die wenigsten Stimmen.

Mit ausgestreckten Armen rief er nach der Verkündung: „Danke RTL, danke Fans, danke Zuschauer. Ich habe alle meine Rekorde gebrochen hier.“ Nuo hatte mit einer Beichte über seine Pornosucht für Gesprächsstoff gesorgt.

Quelle: RTL/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare