ZDF hat neuen Unterhaltungschef

+
Oliver Fuchs

Mainz - Oliver Fuchs hat Reality-Dokus und Krimiserien produziert. Jetzt wird er der neue ZDF-Unterhaltungschef.

Der Deutschland-Geschäftsführer der niederländischen Produktionsfirma Eyeworks löst Manfred Teubner voraussichtlich im Spätherbst dieses Jahres ab. „Mit Oliver Fuchs gewinnen wir einen versierten und anerkannten Experten auf dem Gebiet der TV-Unterhaltung“, sagte ZDF-Indendant Thomas Bellut laut Mitteilung am Freitag in Berlin. Über die Personalie war schon in den vergangenen Tagen spekuliert worden.

Mit Eyeworks hat Fuchs Reality-Dokus wie „Rach, der Restauranttester“ und „Schwiegermutter gesucht“ (beide für RTL) sowie die Lothar-Matthäus-Soap „Lothar - Immer am Ball“ (für Vox). Dem ZDF lieferte Eyeworks unter anderem die Krimireihe „Wilsberg“. Intendant Bellut will den öffentlich-rechtlichen Sender verjüngen und mit neuen Programmen jüngere Zuschauer ansprechen.

Teubner war seit 2001 Unterhaltungschef des ZDF und ein langjähriger Weggefährte des früheren „Wetten, dass..?“-Moderators Thomas Gottschalk. Er bleibt dem ZDF und dessen Tochtergesellschaft ZDF Enterprises in beratender Funktion erhalten.

Auch die ZDF-Spielfilmredaktion bekommt eine neue Spitze: Susanne Müller übernimmt zum 1. Juli 2012 deren Leitung und verlässt den Geschäftsbereich Koproduktion und Programmentwicklung der ZDF Enterprises. Müller arbeitete lange Zeit im Kinder- und Jugendbereich des ZDF, bis sie 2006 zu ZDF Enterprises wechselte.

Bei Phoenix steht ebenfalls ein Wechsel an: Michaela Kolster wird neue ZDF-Programmgeschäftsführerin des öffentlich-rechtlichen Dokumentationssenders. Die bisherige Leiterin des ZDF-Landesstudios in Düsseldorf tritt ihre neue Funktion am 1. November 2012 an.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare