„Naked Attraction“

Kandidatinnen verblüffen mit Vorlieben - Kleiner P*** und bitte kein Sixpack

+
Gogo-Tänzerin Lisa (25) spricht bei Naked Attraction (RTL2) Klartext.

Zwei Kandidatinnen sorgen bei „Naked Attraction“ für Unverständnis. Der Grund: Die beiden haben nämlich ganz besondere Vorlieben bei den Herrn der Schöpfung.    

München - Beim Dating-Format von RTL 2 „Naked Attraction“ zeigen Kandidaten ziemlich viel Haut. Sechs Kandidaten - Männer oder Frauen -  stehen hüllenlos in einer farbigen Box. Allerdings ist von den Kandidatinnen und Kandidaten anfangs nur der Unterleib in seiner ganzen Pracht zu sehen. Das Gesicht und Teile des Oberkörpers bleiben verdeckt. Das kann von Vorteil sein, aber auch ein Nachteil. Schließlich darf ein sogenannter „Picker“, der nach eigenen Angaben meist „auf der Suche nach der großen Liebe“ ist, was sie oder er sieht genau begutachten und auswählen. Allerdings beruht dann diese Entscheidung meist nur auf einem bestimmten Körperteil. Zwei Kandidatinnen überraschten nun bei „Naked Attraction“ mit ganz verblüffenden Vorlieben.

Naked Attraction (RTL2) Kandidatin Nadja: „Ich liebe einfach Fleisch“ 

Gogo-Tänzerin Nadja (29) ist nach ihren eigenen Angaben seit sieben Jahren Single und sucht in der Dating-Show ihren Traummann. Die gelernte Fleischfachverkäuferin hat aber einen ganz besonderen Männergeschmack. „Er darf keine Muskeln haben und Sixpack geht gar nicht bei mir“, betont Nadja gegenüber RTL II. Und weiter: „Er muss einen Bauch haben, den man auch wirklich sieht. Aber, er darf keinen Bierbauch haben in dem Ausmaß, dass er sein eigenes Geschlechtsteil nun nicht mehr sieht.“

Schon in der ersten Runde sortiert Nadja einen Kandidaten aus. Zu dünn für ihren Geschmack, urteilt die Frankfurterin knallhart. Ethan aus Berlin muss gehen. Am Ende entscheidet sich die Tänzerin für Clemens, weil der etwas Hüften hat. Raffael, der eigentlich eher Typ Bärchen ist und einen fülligen Bauch hat, ist raus.

Kein Bauch - Kandidat fliegt bei Naked Attraction (RTL 2) raus.

Gogo-Tänzerin Lisa spricht bei Naked Attraction (RTL2) Klartext

Single Lisa (25) aus Wien schockierte die Männerwelt mit einer klaren Ansage in der RTL2-Show „Naked Attraction“. Die Gogo-Tänzerin ist seit zwei Jahren ohne einen festen Partner und steht auf Männer und Frauen. Unter den sechs Kandidatinnen stehen für sie deswegen zwei Frauen und vier Männer zur Auswahl.

Bei Männern hat Lisa klare Vorstellungen. Der Österreicherin kommt es nämlich besonders auf die Größe an. Dabei sollten die Herren der Schöpfung aber nicht zu groß bestückt sein. Die 25-Jährige steht auf die kleine Version. 

Schon in der ersten Runde wird das klar.  „Grün gefällt mir sehr gut, weil er nicht so groß ist, nicht so klein“, sagt Lisa über den Kandidaten in der grünen Box.

Damit auch wirklich allen Zuschauern klar ist, fragt Milka Loff Fernandes lieber noch mal nach. Und bekommt gleich nochmal zu hören: „Ich stehe ja eher auf die kleinen P****.“

Lisa ist das kleinere Format gerade beim Geschlechtsverkehr lieber. Bei Großen „tut‘s mir weh“, erklärt die Gogo-Tänzerin. So ist für den Kandidaten in der blauen Box recht schnell Schluss. Der Grund: zu lang. „Der könnte gefährlich werden“, urteilt Lisa. Jerome muss gehen, doch der Single nimmt die Sache gelassen: „Der Grund, warum ich rausgeflogen bin, ist jetzt nicht der schlechteste.“ 

Schließlich geht es ja auch bei „Naked Attraction“ um große Gefühle und ein zukünftiges Date. Und dann sollte schließlich jedes Detail stimmen.

Naked Attraction bei RTL2: Tatort-Darstellerin Vineta aus München zeigt sich hüllenlos.  Schon im Februar war niemand Geringeres als Cathy Lugner in der Sendung ohne Klamotten zu sehen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare