Ina Müller und Oliver Welke für Grimme-Preis nominiert

+
Oliver Welke und Ina Müller sind für den Grimme-Preis nachnominiert worden.

Marl - Die Moderatoren Ina Müller und Oliver Welke sind neben drei Fernsehfilmen für den Adolf-Grimme-Preis nachnominiert worden. Die Verleihung findet im März statt.

Ina Müller und Oliver Welke sowie drei Fernsehfilme sind für den Adolf-Grimme-Preis nachnominiert worden. Die ARD/NDR-Show “Inas Nacht“ und die ZDF-Satiresendung “heute-show“ sind damit im Rennen um die renommierte Auszeichnung von Fernsehsendungen. Die Preisträger werden am 10. März in Düsseldorf bekanntgegeben; die Verleihung findet am 26. März in Marl statt. Die Jurys nominierten außerdem den ZDF-Zweiteiler “Entführt“ von Matti Geschonneck, Hannah Hollinger und Jörg von Schlebrügge, den SWR-Film “Flug in die Nacht“ von Till Endemann und Don Bohlinger über die Flugzeugkollision am 1. Juli 2002 über dem Bodensee sowie den Dokumentarfilm “Söhne“ von Volker Koepp, eine deutsch-polnische Familiengeschichte während des Zweiten Weltkriegs.

Bisher waren 52 Beiträge aus den 582 eingereichten Vorschlägen für die Grimme-Preise ausgewählt worden. Nominiert sind unter anderen Bastian Pastewka und Anke Engelke als Volksmusik-Duo Wolfgang und Anneliese, der Berliner Rapper Sido und Harald Schmidt. Sechs Produktionen sind für den Sonderpreis Kultur des Landes Nordrhein Westfalen nominiert: “Wie macht der Künstler Kunst?“ aus der Reihe “Willi will's wissen“ (BR), “logo Der Kandidatencheck - Kinderreporter fragen Spitzenpolitiker“ (ZDF) und “Welches Instrument passt zu mir?“ aus der Magazin-Reihe “Pur +“ (ZDF) sowie “Die kluge Bauerntochter“ (rbb), “Der gestiefelte Kater“ (NDR) und “Rumpelstilzchen“ (WDR) aus der ARD Märchenreihe “Acht auf einen Streich“.

DAPD

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare