Thomas Roths Verabschiedung

Wie kam "Mister Tagesthemen" auf seinen Gruß?

+
"Mister Tagesthemen" ist offensichtlich ein großer Beatles-Fan.

Bremen - "Kommen Sie gut durch die Nacht" - so verabschiedet sich Thomas Roth seit August regelmäßig von den Zuschauern der ARD-"Tagesthemen". Diese Formel wählte er aus einem ganz speziellen Grund.

Inspirieren ließ er sich dafür von John Lennon und dessen Song „Whatever Gets You Thru the Night“, wie der Moderator am Freitagabend in der Radio Bremen-Talkshow „3nach9“ verriet. Roth war vor seinem Debüt als „Mister Tagesthemen“ fünf Jahre lang Leiter des ARD-Studios in New York. Am Ende seiner Zeit dort habe er seine Lieblingsplätze besucht: „Einer davon ist Strawberry Fields im Central Park, der Platz in der Nähe des Hauses, wo John Lennon erschossen wurde.“ Dies sei ein sehr lyrischer Ort, und meistens spielten dort Musiker. „Ich kam an einem späten Nachmittag dorthin, und wieder spielte ein wunderbarer Musiker mit seiner Gitarre. Er sang "Whatever Gets You Thru the Night, it's alright"“ von John Lennon.“ So sei er auf die Idee für den Gruß gekommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare