Impf-Diskussion

Markus Lanz (ZDF): Stephan Weil (SPD) kritisiert Corona-Sonderrechte von Geimpften

Ein aufgebrachter Stephan Weil, Ministerpräsident Niedersachsens, macht ein grimmiges Gesicht und erhebt die Hand.
+
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) zweifelt an, ob Corona-Geimpfte Sonderrechte erhalten sollten.

Mächtig was los bei Markus Lanz (ZDF): Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil schimpft über die Bundesregierung. Corona-Freiheiten für Geimpfte? Schwierig.

Hamburg-Altona – In der Markus-Lanz-Ausgabe vom Mittwoch, 5. Mai 2021, wird über die Impfungen gegen das Coronavirus* gesprochen. Zu Gast in der Hamburger Runde ist unter anderem Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil. Der SPD-Politiker vertritt einen klaren Standpunkt: Er übt Kritik an der Bundesregierung rund um Kanzlerin Angela Merkel. Weil stört sich an der Überlegung, ob Corona-Geimpfte Sonderrechte erhalten sollten.

Eine Frage, die auch ZDF-Moderator Markus Lanz* beschäftigt. Der Talkmaster hakt nach und möchte konkret wissen, woran sich Stephan Weil stört. Niedersachsens Ministerpräsident warnt vor einem Corona-Konflikt* – der schneller entstehen könnte, als man glaubt. Wenn nämlich Geimpfte wieder feiern gehen dürfen oder Restaurants besuchen, wären Ungeimpfte schnell neidisch. Dementsprechend präsentiert sich Stephan Weil als Mahner – und sucht aber auch die Konfrontation. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare