Kniffeln mit Kannibalen

"Joko & Klaas": So war das irrwitzige Finale

+
Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf (r.).

Berlin - Die dritte Staffel von "Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt" ist entschieden. Am Samstag lieferten sich die beiden Kontrahenten beim großen Finale noch einmal wahnwitzige Zweikämpfe.

"Wer sichert sich die Krone des Wahnsinns?": Diese Frage stellte sich beim großen Finale von "Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt" am Samstagabend auf ProSieben. In der Sendung müssen Joko Winterscheidt (35) und Klaas Heufer-Umlauf (31) vom jeweils anderen gestellte Aufgaben im Ausland lösen. Im Studio bekommen die Witzbolde dann noch eine weitere Challenge gestellt, bei der sie gegeneinander antreten. Mit einem Vorsprung von 4:3 für Klaas gingen die beiden Blödel-Kontrahenten in die letzte Ausgabe des Jahres. 

Joko wird alter und neuer Weltmeister

Kniffeln mit Kannibalen, Selfie mit einem Meeresriesen und schlafen an einer 950 Meter hohen Felswand: Am Ende kann Joko Winterscheidt mehr wahnwitzige Zweikämpfe für sich entscheiden. Mit mehr Ländern auf seinem Konto wird der 35-Jährige - trotz leichter Verletzung im Studio - erneut Weltmeister.

Das ließ Joko Winterscheidt seine Fans dann auch gleich via Twitter wissen und feuerte gleichzeitig Formel-1-Rennfahrer Nico Rosberg vor dem Saisonfinale am Sonntag an, nachzuziehen.

Die spektakulären Duelle kommen beim Publikum an: Beim Finale der dritten Staffel fieberten 15,3 Prozent der 14- bis 49-jährigen Zuschauer mit den beiden Kontrahenten mit.

vh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare