Quarantäne!

GNTM: Heidi „Meeedchen“ infizieren sich mit Coronavirus

Model Heidi Klum mit Mund-Nasen-Schutz bei der About You Fashion Week
+
Am GNTM-Set gab es mehrere Corona-Fälle.

Die Corona-Pandemie geht auch an „Germany‘s next Topmodel“ nicht spurlos vorbei. Gleich mehrere Kandidatinnen hatten sich mit dem Virus infiziert.

Berlin – Mit großen Schritten geht es auf das Finale der 16. Staffel „Germany‘s next Topmodel“ bei ProSieben zu und ganz Fernseh-Deutschland fragt sich wohl, wie der GNTM-Showdown mitten in der Corona-Krise ausschauen wird. Schon im letzten Jahr machte das Virus der Topmodel-Show einen Strich durch die Rechnung, sodass Heidi Klum per Video-Schalte aus ihrer Wahlheimat Los Angeles die Siegerin kürte.

Und auch in diesem Jahr geht die Pandemie nicht spurlos an „Germany‘s next Topmodel“ vorbei. Nachdem bereits Anfang des Jahres verkündet wurde, dass es am Set der ProSieben-Show mehrere Corona-Fälle gegeben hatte und die Produktion kurzerhand für wenige Tage aufs Eis gelegt wurde, ist nun durchgesickert, welche Kandidatinnen sich mit dem Virus infiziert hatten. Eine von ihnen leidet bis heute noch unter den Spät-Folgen. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare