„Germany‘s next Topmodel“

GNTM 2021 (ProSieben): Erstes Final-Geheimnis gelüftet

Trotzt GNTM der Corona-Krise oder findet das ProSieben-Finale erneut ohne Model-Mama Heidi Klum statt. Ein Insider hat die ersten Details verraten.

Berlin – Langsam aber sicher lichten sich bei „Germany‘s next Topmodel“ die Reihen und es geht mit großen Schritten auf das ProSieben-Finale, dass voraussichtlich am 27. Mai über die heimischen Bildschirme flimmert, zu. Immer weniger „Meeedchen“ haben die Chance, sich eines der heißbegehrten Final-Tickets zu sichern. Doch wie wird das GNTM-Finale in diesem Jahr ablaufen?

Bereits im vergangenen Jahr machte das Coronavirus dem großen Topmodel-Showdown einen Strich durch die Rechnung. Während Heidi Klum die Siegerin per Video-Schalte aus ihrer Wahlheimat Los Angeles kürte, wurde sie vor Ort von GNTM-Urgestein Thomas Hayo und Fotograf Christian Anwander vertreten – Corona-bedingt ohne Publikum. In diesem Jahr soll jedoch alles anders laufen. Ein Insider plauderte nun die ersten Details zum großen Finale der 16. Staffel „Germany‘s next Topmodel“ aus. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © ProSieben/Richard Hübner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare