„Germany's Next Topmodel“

GNTM 2019: Sarah ist raus - Ihre größte Konkurrentin freut sich ungeniert

+
Sarah (20) ist Kandidatin bei GNTM 2019.

Sarah ließ sich in der vergangenen Folge auch von Heidi Klum nichts einreden. Doch nun musste die Kandidatin ins Shoot-Out - und ist raus!

Update vom 09. Mai 2019: Im Shootout hieß es heute Sarah gegen Caroline. Die beiden wurden nach dem Shooting im Glitzerlook direkt miteinander verglichen - und die Entscheidung danach war von Heidi und auch Mat klar: Caro war besser. Sie hatte mehr Energie und konnte besser überzeugen. Bei Sarah wirkte alles steif und wenig inspiriert. Das lag wohl an ihrer Nervosität. Die machte ihr bereits bei Sephora-Casting einen strich durch die Rechnung.

Nach der Entscheidung waren die anderen Mädchen traurig und konnten es nicht so echt fassen, vor allem nicht, da sie eigentlich eher Sarah und nicht Caro hätten weiterkommen lassen. 

Doch eine freut sich über Sarahs-Ausscheiden: Simi! Die beiden lagen ja die ganze Zeit im Clinch. „Für mich ist es auf jeden Fall sehr erleichternd. Karma, würde ich jetzt sagen und lache dreckig nebenbei - Sorry!“ so Simi. Das hat gesessen. 

Update vom 9. Mai: Eigentlich lieferte sie ganz ordentlich ab in der vergangenen Folge von GNTM. Doch Heidi Klum war das offenbar nicht genug. Daher muss Sarah am Donnerstag ins Shootout. Gegen wen? gegen Caroline, die man bei GNTM noch seltener gesehen hat, als die Wild Card. Kann Sarah gegen ihre Mitstreiterin bestehen? 

„Der Druck steigt noch einmal mega“, sagt die junge Frau. „Aber ich versuche wirklich, jetzt noch einmal richtig reinzuhauen und ich muss schauen, dass ich Heidi überzeuge und sie sieht, dass es die falsche Wahl wäre, wenn ich nach Hause gehen müsste.“

GNTM 2019: Sarah wettert nun auch gegen Heidi Klum

Update vom 2. Mai: Sarah nimmt kein Blatt vor den Mund, so auch nicht, als Heidi sie und alle anderen Meeedchen zurechtweist, dass man als Dragqueen mitzusingen hat. Sarah wehrt sich jedoch vehement gegen die Behauptung. Von der Entscheidung zurück, stellt Sarah auch noch selbstbewusst klar: „Ich finde, wir haben das richtig gut gemacht, vor allem für die wenige Zeit, die wir hatten. Da lasse ich mir auch von einer Heidi nichts anderes einreden!“ 

Zwar bekommen sie und ihre Tanzpartnerin Caro ein Foto, die beiden müssen nächste Woche jedoch ins Shoot-Out.

GNTM 2019: Streit zwischen Sarah und Simone eskaliert

Update vom 25. April 2019: Schon seit Beginn der aktuellen GNTM-Staffel sind sich Sarah (20) und Simone (21) spinnefeind. In Folge 11 ließ Sarah schließlich einen Satz fallen, der den Streit zum Eskalieren brachte: „Das ist einfach nur ekelhaft, die gehört in die Hölle“, sagte sie völlig aufgelöst. Simone, die es mitanhörte, brach in Tränen aus. 

In Folge 12 ging der Zickenkrieg erwartungsgemäß in die nächste Runde - und das, obwohl sich Sarah bei Simone entschuldigte. Doch statt einer großen Aussprache gingen die Diskussionen direkt weiter und es schien nicht wirklich, als hätte „Simi“ Sarah verziehen. 

Beim Styling für das Schaum-Shooting mit Paris Hilton (38) kam der Hölle-Satz wieder zur Sprache. „Ich habe mich wenigstens dafür entschuldigt. Im Gegenteil zu dir. Du behauptest nur immer, dass du dich entschuldigst, aber du entschuldigst dich nie“, so Sarah zu Simone. 

Schließlich schaltete sich Model-Mama Heidi Klum ein und hinterfragte in einem Einzelgespräch mit Simone, warum Simone mit den anderen Mädchen nicht zurechtkommt. „Alle sind immer gegen mich. Ich bin aber echt nett zu denen.“ Heidi äußerte ihren Verdacht: „Das ist, weil du eine große Konkurrentin bist für die.“ Sie tröstete Simone und gab ihr einen Tipp: „Du musst jetzt tapfer sein. Das sind alles Mädchen, die wirst du später wahrscheinlich nicht mehr wieder sehen. Du bist ja auch nicht hier um Freundinnen zu gewinnen, sondern du bist hier, um zu gewinnen.“ Weiter gab sie Simone mit auf den Weg: „Du musst jetzt stark bleiben und wirklich nur auf dich hören.“ Simone schien erleichtert: „Das bedeutet mir wirklich viel.“ Trotzdem möchte Heidi „für niemanden Partei ergreifen.“

Für Sarah war Heidis Gespräch mit Simone Anlass dafür, zu beschließen, dass so eine Eskalation wie in der letzten Woche nicht nochmal vorkommt. Schließlich tue ihr das Gezanke nicht gut und bringe ihr gar nichts. 

Auch Sarah bekam nach ihrem Shooting einen Ratschlag von Heidi: „Sei die größere und stärkere. Ihr habt noch ein paar Wochen zusammen. Der Klügere gibt nach am Ende. Sei doch der Klügere.“ Für Sarah war der Streit danach abgehakt. Bleibt zu hoffen, dass Heidis Streitschlichter-Qualitäten auch langfristig Wirkung zeigen.

Sarah von GNTM 2019: Geht ihr Streit mit Simone heute in die nächste Runde?

Update vom 25. April: Kandidatin Sarah (20) aus Schlüchtern hat beste Voraussetzungen, Model zu werden: Freche blonde Haare, volle Lippen, ausdrucksstarke Augen und Charisma. Doch bei GNTM 2019 fällt Sarah vor allem durch ihren Dauerzoff mit Konkurrentin Simone (21) auf.

In Folge 11 sagte Sarah einen Satz, der Simone extrem verletzte: „Die gehört in die Hölle“, so die 20-Jährige unter Tränen. Vorausgegangen war ein wochenlanger Streit zwischen den beiden Erzfeindinnen. Speziell Simones Bemerkung vor einem Kunden, Sarahs Nase sei größer als ihre eigene, traf die 20-Jährige.

Auch in der kommenden Folge wird wohl der Streit wieder ein großes Thema werden. Darauf wies schon der Cliffhanger am Ende der letzten Folge hin: Simones dramatische Reaktion auf Sarahs „Hölle“-Äußerung wurde abrupt mit einem „Fortsetzung folgt“ von ProSieben unterbrochen. Wird der Streit endlich beigelegt oder eskaliert es in Folge 12 wieder? Das können Sie in unserem Live-Ticker nachverfolgen.

Erstmeldung: GNTM-Kandidatin Sarah bekommt pro Tag 300 Nachrichten von ihrer Mama

Schlüchtern - Schulterlange, gewellte, blonde Haare und blau-grüne Augen - die 20-jährige Sarah Almoril aus Schlüchtern ist eine von Heidi Klums 50 neuen Kandidatinnen bei der 14. Staffel von „Germany's Next Topmodel“. 

Ein Blick auf Sarahs Instagram-Profil verrät: Sarah ist kein Neuling im Geschäft. Sie modelt bereits seit einigen Monaten, wie op-online.de* berichtet. Das sieht man: Egal ob Porträts oder Ganzkörperaufnahmen - sie weiß sich gekonnt für ihre rund 7500 Abonnenten in Szene zu setzen. Das erste Bild hat sie im Jahr 2013 hochgeladen. Seitdem hat sie 368 Fotos aus ihrem Leben geteilt. Dazwischen sind immer wieder Kinderfotos und Bilder mit ihrer besten Freundin Bryenna. 

GNTM-Kandidatin aus Schlüchtern: Sarah bekommt täglich 300 Nachrichten von Mama

Dass sich Sarah Almoril vor der Kamera wohlfühlt, sieht man ihr auf den Fotos an. Das könnte aber auch daran liegen, dass sie, so sagt sie in ihrem Bewerbungsvideo, bisher nur angenehme Fotoshootings hatte. Doch das kann sich nun bei GNTM schlagartig ändern. Denn Heidi Klum wird ihre Mädchen in den kommenden Wochen wieder bei Shootings unter extremen Bedingungen an ihre Grenzen bringen. Zum Beispiel mit einer Fotosession mitten in einem Schneesturm oder - wie im vergangenen Jahr - als Meerjungfrau mit Flosse unter Wasser. Gerade dann könnte Sarah die Unterstützung von ihrem Fan Nummer 1, ihrer Mama, gebrauchen. Das Mutter-Tochter-Gespann hat eine sehr enge Bindung. Sarahs Mutter schreibt ihr am Tag 300 Text-Nachrichten und glaubt fest daran, dass ihre Tochter GNTM werden kann. 

Die 20-Jährige freut sich auf die anstehenden Herausforderungen. Wichtig für Sarah: Sie möchte ein Vorbild für andere sein. Das alles muss die Blondine in den kommenden Wochen aber ganz alleine schaffen, denn ihre Mutter darf sie nicht mit ins Model-Camp nehmen. Vielleicht ist Model-Mama Heidi Klum ab und zu für sie da? 

In der Heimatstadt von GNTM-Sarah wohnen knapp 16.000 Einwohner

Sarah Almorils Heimatstadt Schlüchtern liegt im Main-Kinzig-Kreis im Südosten Hessens. In den 13 Stadttteilen wohnen insgesamt knapp 16.000 Einwohner. Die nächstgrößere Stadt ist Fulda, 30 Kilometer südwestlich von Schlüchtern. Die Stadt ist modern, weist aber auch mittelalterliche Züge auf. So zum Beispiel die kleinen Gassen in der Innenstadt.

Ob Sarah in der Castingshow „Germany‘s Next Topmodel“ durchstartet, oder ob sie doch schon früh mit dem Satz „Ich habe heute leider kein Foto für dich“ ausscheidet und zurück nach Schlüchtern fährt, erfahren die Zuschauer ab dem 7. Februar immer donnerstags ab 20.15 Uhr bei Pro7. Ab sofort heißt es Daumen drücken für die Hessin, denn eines ist klar: Nur eine kann „Germany's Next Topmodel“ werden. 

Alle Infos rund um die neue Staffel von GNTM 2019 finden Sie übrigens hier. Welche Kandidatinnen generell noch im GNTM-Rennen sind, erfahren Sie hier.

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

GNTM 2019: Alle Folgen hier im Live-Ticker

GNTM 2019: Hier gibt‘s die aktuelle Folge im Live-Ticker

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare