Thema Kanzlerkandidatur

Friedrich Merz (CDU) bei Lanz (ZDF) im Kreuzverhör: Ist er der „Anti-Merkel“?

Friedrich Merz
+
CDU-Politiker Friedrich Merz.

Der CDU-Parteitag steht kurz bevor und Markus Lanz diskutiert mit Friedrich Merz über die Kanzlerkandidatur. Ist Merz der „Anti-Merkel“?

Hamburg* – In der Markus Lanz*-Ausgabe vom 13. Januar 2021 ist In der Markus-Lanz-Ausgabe vom Mittwoch, 13. Januar 2021, sind Friedrich Merz (CDU), Journalistin Eva Quadbeck (Redaktionsnetzwerk Deutschland), Biologe Ingmar Hoerr (Gründer vom Biotech-Unternehmen Curevac) im TV-Studio in Hamburg-Altona zu Gast. Außerdem wird der Journalist und Leiter des ZDF-Studios Ostasien Ulf Röller zugeschaltet. 

Im Mittelpunkt der Sendung steht ganz klar CDU-Politiker Friedrich Merz, welcher von Moderator Markus Lanz ins Kreuzverhör gerät. Angesichts des anstehenden CDU-Bundesparteitags provoziert Lanz den Gast immer wieder mit stichelnden Fragen zur Merz‘ Kanzlertauglichkeit*. Wie dieser darauf regiert, darüber berichtet 24hamburg.de ausführlich. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare