Elstners Abschied bei "Verstehen Sie Spaß?"

+
Frank Elstner verabschiedet sich von der ARD-Sendung "Verstehen Sie Spaß?".

Offenburg - Nach sieben Jahren und 42 Ausgaben moderierte Frank Elstner am Samstagabend zum letzten Mal die ARD-Unterhaltungsshow “Verstehen Sie Spaß?“.

“Ich habe die Sendung mit großer Freude präsentiert. Aber jetzt ist Zeit für den Wechsel. Neue Besen kehren gut“, sagte der 67-Jährige. Er präsentierte den Zuschauern seinen Nachfolger Guido Cantz (38). Dieser wird vom kommenden April an “Verstehen Sie Spaß?“ moderieren. Die Show kam live aus der Baden-Arena im badischen Offenburg (Ortenaukreis).

“Mit Guido Cantz habe ich einen wunderbaren Nachfolger, der dieser Show gut tun wird“, sagte Elstner, der “Verstehen Sie Spaß?“ im September 2002 von Cherno Jobatey übernommen hatte. Cantz werde frischen Wind in die Sendung bringen, sagte Elstner. Er selbst werde weiter als Fernsehmoderator präsent sein. So werde er in der ARD auch künftig die “Die große Show der Naturwunder“ und “Das unglaubliche Quiz der Tiere“ moderieren sowie im Südwest-Fernsehen die wöchentliche Talksendung “Menschen der Woche“.

Cantz sagte, er plane neue Unterhaltungselemente für “Verstehen Sie Spaß?“. Im Mittelpunkt würden weiter die Sketche mit der versteckten Kamera stehen. Die Show rund um diese Filme würde aber modernisiert, beispielsweise durch ausgefallenere Comedy-Einlagen.

“Verstehen Sie Spaß?“ kam erstmals im Januar 1980 auf den Bildschirm. In den vergangenen Jahren hat die Show pro Ausgabe im Durchschnitt sechs Millionen Menschen an die Fernseher gelockt.

Gäste der letzten “Verstehen Sie Spaß?“-Ausgabe mit Frank Elstner waren Magier Hans Klok, die Schlagersänger Helene Fischer und Semino Rossi, das Popmusik-Duo “Ich + Ich“, Entertainer Bernd Stelter sowie das Comedy-Duo “Heissmann & Rassau“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare