Pocher: Neue Show bei RTL

+
Wechselt Oliver Pocher zu RTL?

Köln - Nach dem Aus seiner "Oliver Pocher Show" suchte die ProSieben.Sat.1-Gruppe bisher erfolglos ein neues Format für den Entertainer. Jetzt bekommt er eine neue Show bei RTL.

Oliver Pocher (33) wechselt nach seiner missglückten Sat.1-Show zu RTL: Im Herbst hat er Premiere mit der Sendung “Alle auf den Kleinen“, in der alle Mitspieler es darauf anlegen, ihn zu besiegen. “Wir wissen, dass Oliver Pocher gut austeilen kann. Jetzt wollen wir sehen, ob er auch genauso gut einstecken kann“, sagte RTL-Geschäftsführerin Anke Schäferkordt am Dienstag in Köln. In unterschiedlichsten Aufgaben, von einfachen Spielen bis zum intelligenten Quiz, soll Pocher sich seinen Gegnern stellen. Pocher sagte der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag in Köln, die neue Show sei noch in der Entwicklungsphase. Fest stehe, dass sie “Event-Charakter“ haben und unregelmäßig stattfinden solle, ungefähr einmal im Monat.

Mit mehr eigenproduzierten Serien und aufwendigen Show-Events will RTL seine führende Position unter den Privatsendern behaupten. “Unser Vorsprung vor den Wettbewerbern war noch nie so groß“, erklärte Schäferkordt mit Blick auf das erste Halbjahr 2011. Auf einigen Sendeplätzen ließen sich die Marktanteile kaum noch toppen. “Dennoch: Wir wollen nachlegen - und das in allen Genres.“

Oliver Pochers fieseste Sprüche

Oliver Pochers fieseste Sprüche

So schickt der Sender gleich drei neue eigenproduzierte Serien ins Programm. Am Start sind “Die Draufgänger“ über zwei sehr unterschiedliche Polizisten des Landeskriminalamts Sachsen und die internationale Koproduktion “Transporter“, basierend auf dem gleichnamigen Kino-Erfolg. Neu im Comedy-Segment ist die SitCom “Sekretärinnen - Überleben von neun bis fünf“. Auf weitere Folgen der preisgekrönten Comedy “Doctor's Diary“ werden sich die Zuschauer hingegen noch etwas gedulden müssen. Es gebe Schwierigkeiten, passende Produktionstermine für alle Protagonisten zu finden, hieß

Mit dem Trend zu eigenproduzierten Serien reagiert RTL auch auf das derzeit offenbar wenig überzeugende Neuheiten-Angebot auf dem führenden Fernsehmarkt, den USA. Dort werden aktuelle viele Serien produziert, die den Krieg oder die Angst vor dem Terrorismus thematisieren - womit man nach Überzeugung Schäferkordts bei den deutschen Zuschauern nicht punkten kann.

Im Dunkeln

Zu den Neuheiten im Programm gehört auch die Comedyshow “Total Blackout“, dabei müssen prominente Kandidaten in totaler Dunkelheit Aufgaben meistern. Moderator Daniel Hartwich bekommt mit “H wie Hartwich“ seine eigene Comedy-Gameshow. Dabei sollen Zuschauer im Studio entscheiden, wie eine bestimmte Aktion mit ihm enden wird.

RTL plant auch eine weitere Staffel der Dschungelshow “Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ und der Kuppel-Show “Bachelor“. Neu aufgelegt werden auch die bewährten großen Shows wie “Deutschland sucht den Superstar“, “Let's dance“ und “Das Supertalent“. Dabei steigt die aus “Let's Dance“ bekannte Motsi Mabuse neu in die “Supertalent“- Jury mit Dieter Bohlen und Sylvie van der Vaart ein. Das bisherige Jury-Mitglied Bruce Darnell hat sich nach Angaben von RTL selbst eine Fernseh-Auszeit verordnet.

Der wegen angeblicher zotiger Moderationen in der Kritik geratene Marco Schreyl kann sich hingegen über eine Verlängerung seines Vertrages freuen. Auch Vera Int-Veen hat sich für mehrere Jahre an RTL gebunden.

dapd/dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare