DSDS: RTL ändert die Regeln

+
Nach seinem Aus bei DSDS geht Kristof jetzt auf die verbliebenen Kandidaten los. Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de.

Köln - Neue Regeln bei DSDS: RTL schafft die Entscheidungsshows der Casting-Sendung "Deutschland sucht den Superstar" ab. Der Grund sollen die vielen minderjährigen Kandidaten sein.

RTL hat nach Einführung der Duette eine Neuerung angekündigt. Wie das Online-Portal dwdl.de berichtet, wird die Entscheidungsshow ab sofort nicht mehr stattfinden. Stattdessen soll in direktem Anschluss an die Live-Auftritte die Entscheidung der Zuschauer verkündet werden. Damit endet "Deutschland sucht den Superstar" bereits um 23 Uhr. Grund dafür sind die minderjährigen Kandidaten, die nach dieser Uhrzeit nicht mehr auf der Bühne stehen dürfen. Und das sind mit Daniele, Luca und Fabienne gleich drei Sänger. Die Gefahr, dass einer von ihnen gewinnt und dann seinen Siegersong nicht live performen darf, ist groß, immerhin sind nur noch fünf Kandidaten im Rennen. Das will RTL mit der neuen Regelung vermeiden.

Unterdessen gibt es Zoff unter den Kandidaten: Am vergangenen Samstag war für Kristof Hering (23) Schluss mit "Deutschland sucht den Superstar". Nach seinem Aus wetterte der Gerüchte-King heftig gegen die anderen Kandidaten. Gegenüber dem Kölner Express teilte Kristof richtig aus. Er werde keinen der Kandidaten vermissen, sagte er im Interview. Sie seien alle link, würden nur eine Show abziehen, um in der Öffentlichkeit gut dazustehen. Besonders auf Luca und Fabienne ging der Sänger los. "Was Fabienne macht, ist fake. Sie ist nicht das liebe Mädchen, das sie vorgibt zu sein." Überhaupt würden sich die Kandidaten viel zu sehr Gedanken darüber machen, was sie vor der Kamera sagen. Nur Daniele und Joey nimmt Kristof in Schutz: "Die waren wenigstens ehrlich." Es sei ihm aber nicht darum gegangen, bei "DSDS" Freunde zu finden.

Fabienne und Jesse wollten diese Läster-Attacke nicht auf sich sitzen lassen. In einem Interview mit RTL wehrten sich die beiden gegen die Vorwürfe. "Ich bin geladen und ich bin auch sauer", gibt Jesse enttäuscht zu. "Ich fand es schade, dass Kristof uns so verlassen hat und uns, vor allem Luca , Fabienne und mich, als Lügner dargestellt hat." Fabienne ist das einzige verbliebene Mädchen in der diesjährigen Staffel. Sie findet die Beschuldigung, sie seien unehrlich und würden sich absprechen, nicht gerecht: "Letzten Endes war Kristof auch ein ganz guter Schauspieler. Wenn die Kameras nicht dabei waren, war er immer ganz nett zu uns. Jetzt denke ich mir halt: Was ist daran denn so ehrlich?", beschwert sich die 16-Jährige.

Kristof ruderte inzwischen zurück. Im RTL-Morgenmagazin nahm er zumindest einen Teil seiner Anschuldigungen zurück: "Ich glaube, ich habe ihm [Jesse] ein bisschen Unrecht getan. Er versucht immer, sich aus allem ein bisschen rauszuhalten. Das ist einfach seine Schweizer Neutralität." Eine indirekte Entschuldigung bei Jesse?

Dieter Bohlens beste Sprüche

Die besten Sprüche von Dieter Bohlen

msa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare