Traumfrau gesucht

Christian aus München ist der neue Bachelor

+
(hi.v.l.): Nadège, Ela, Stefanie, Victoria, Anna, Lisa, Maggie, Daniela, Anne, Yvonne, Melanie und Katja. (vo.v.l.): Angelina, Jessica, Nena, Nadja, Susanne, Saskia, Ilona, Lena, Helen und Kim. Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.

München - Am 22. geht's wieder los: Dann gibt es wieder Rosen und Tränen bei denen, die keine bekommen haben. Der Bachelor ist wieder da. Diesmal kommt er aus München: Der 32-jährige Christian Tews sucht die große Liebe.

Der Wahl-Berliner ist nicht zum ersten Mal im Fernsehen zu sehen: Bereits 2011 hat er bei der Sat1.-Datingshow "Die perfekte Minute" eine Traumfrau gesucht. Die hat er damals nicht gefunden, also versucht es der Münchner jetzt erneut.

Geld verdient der 32-Jährige mit einem relaxenden Getränk gegen den Stress, sozusagen dem Gegenteil der Energy-Drinks. Sitz hat das Unternehmen in Berlin.

Wie viele Dosen davon Christian Tews im Gepäck hat, wenn er auf die 22 liebeshungrigen Frauen trifft, ist nicht bekannt. Aufregend wird es für den Bachelor sicherlich, wenn er ab dem 22. Januar jede Woche wieder entscheiden kann, welche der Bewerberinnen eine Rose von ihm bekommt.

Diese 22 Frauen kämpfen um den Bachelor

Rosenkrieg: Sie kämpfen um den Bachelor

Schon im vergangenen Jahr hatte sich der Münchner als Bachelor beworben, damals schnappte ihm Jan Kralitschka (37) den Traum vieler Männer vor der Nase weg. Jetzt hat Christian die Chance, seine Traumfrau zu finden. Zu sehen ist die Suche jeden Mittwoch um 20.15 Uhr auf RTL.

Lesen Sie auch:

Diese Schwestern streiten um den Bachelor

Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de.

weg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare