Backstreet Boys bekommen eigenen Film

+
Über die Karriere der Backstreet Boys soll es bald einen Film geben.

Los Angeles - Die Fans der Backstreet Boys dürfen sich freuen: Ein US-Regisseur plant eine Dokumentation über die Karriere der beliebten Band, die sich in den 90er-Jahren gründete.

Der Regisseur Stephen Kijak, Jahrgang 1969, plane eine Dokumentation über den Aufstieg der Boygroup zu Weltstars, berichteten mehrere US-Medien am Dienstag. „Wir wollten immer einen Film machen - und jetzt ist der ideale Zeitpunkt“, zitierte „The Huffington Post“ auf der Webseite aus einer Mitteilung der Band. Die Backstreet Boys (BSB) feiern in diesem Jahr ihr 20-jähriges Band-Jubiläum.

Kijak hatte bereits bei der Rolling-Stones-Dokumentation „Stones in Exile“ Regie geführt. Den Medienangaben zufolge soll sein BSB-Film bereits im Herbst 2013 fertig sein.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare