"Ich bin nicht einfach"

Der neue Bachelor hat schon zwei Kinder

+
Ihn wollen die Damen haben: Jan Kralitschka (36).

Köln - Ab dem 2. Januar wollen 20 Frauen das Herz des Bachelors erobern. Jetzt lüftete RTL das Geheimnis um den heißbegehrten Junggesellen: Der Single ist nicht nur sexy - er hat auch schon zwei Kinder.

Am Mittwochabend ist es soweit: Ab 20.15 Uhr fahren auf RTL 20 Frauen ihre Krallen aus. Ziel der Begierde: Jan Kralitschka, "Der Bachelor". Nicht nur äußerlich dürfte er die Herzen der Frauen höher schlagen lassen. Denn der smarte Single ist vielseitig talentiert. Hier die Fakten zu RTLs Top-Junggesellen:

Leben: Jan Kralitschka, 36, wurde 1976 in Schönebeck an der Elbe (damalige DDR) geboren und ist bereits Vater: Er hat zwei Kinder (einen 15 Jahre alten Sohn, eine dreijährige Tochter). Und zwar von zwei verschiedenen Frauen. Heute lebt der Single alleine auf einem Bauernhof im Nordrheinwestfälischen Bad Honnef.

Alle Infos zu "Der Bachelor" finden Sie im Special bei rtl.de

Beruf: Der Junggeselle mit den blau-grünen Augen studierte zunächst Philosophie. Doch nach zwei Semestern wechselte er zum Studienfach Jura. Seit 2004 arbeitete er in Hamburg als Anwalt. Sein Spezialgebiet: Zivilrecht. Doch den Gerichtssaal tauschte Jan bald mit dem Platz vor der Kamera: Mit seinen 1,89 Metern und 88 Kilos verdreht das Model inzwischen hauptberuflich der Frauenwelt die Köpfe.

Sixpack, smart und schon Vater: Jan ist "Der Bachelor"

Sixpack, smart und sexy: Jan ist "Der Bachelor"

Über sich und die Frauen: In seinen Beziehungen hatte Jan bisher nur wenig Glück. „Ich habe wohl zu hohe Ansprüche und bin auch selbst nicht immer einfach“, gibt der Junggeselle offen zu. Ob in Südafrika nun die Richtige dabei ist?

Seine Traumfrau: Eine lebensbejahende Einstellung ist für Jan Grundvoraussetzung. Außerdem sollte seine Traumfrau fantasievoll  und treu sein. Um die Partnerschaft gemeinsam zu wuppen, verlangt er gutes Teamwork, Leidenschaft und die Akzeptanz, so sein zu dürfen, wie man eben ist.

mm

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare