Musste "Pia" gehen?

Auch Isabell Horn hört bei "GZSZ" auf

+
Verließ Isabell Horn GZSZ freiwillig?

Potsdam - Abschiedszeit beim RTL-Dauerbrenner "Gute Zeiten, schlechte Zeiten": Nach ihrem Partner Felix von Jascheroff (31) verlässt auch Isabell Horn (29) die Serie. Fans mutmaßen eine Intrige.

Beide werden voraussichtlich am 18. Februar 2014 das letzte Mal als John Bachmann und Pia Koch zu sehen sein, wie der Sender am Montag mitteilte. Fans können damit nach jahrelangem Auf und Ab auf ein Happy End mit Hochzeit samt Flitterwochen hoffen: Für keinen der beiden sehen die Macher den Serientod vor. „Wir sind dramaturgisch nach vielen Höhen und Tiefen jetzt mit einem Happy End auf dem Höhepunkt der Liebesgeschichte um Pia und John angelangt“, sagte Horn dem Sender. „Und man sollte immer gehen, wenn es am schönsten ist.“

Auf ihrem eigenen Facebook-Profil gab sie jedoch ihren Fans gegenüber zu: "Meine Lieben, ich bin genauso traurig wie Ihr! Ich hätte mich gefreut, wenn Pia noch weitere aufregende Geschichten erleben dürfte... Nun wird Sie auf dem Höhepunkt aussteigen." Eine Anhängerin der Soap-Darstellerin mutmaßte daraufhin: "Das klingt, als würdest du nicht freiwillig gehen", andere sahen das ähnlich. Auf dem sozialen Netzwerk formulierten viele GZSZ-Fans ihre Bestürzung über das Ende ihrer Figur.

Horn versicherte jedoch: "Ich freue mich auf neue schöne Projekte und Herausforderungen und werde euch auch weiterhin über alles berichten."

GZSZ: Welche Stars dort berühmt wurden

GZSZ: Welche Stars dort berühmt wurden

Horn gehörte fünf Jahre und damit über 1200 Folgen lang zum „GZSZ“-Team, von Jascheroff sogar 13 Jahre. Deutschlands erste tägliche Serie ist auch nach 21 Jahren eine der Säulen von RTL. Trotz Quotenrückgangs zeigt sich der Marktanteil stabil mit etwa 20 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare