ARD auf Rekordtief

Berlin - Bei den Quoten hat die ARD im November ein Rekordtief eingefahren: Der durchschnittliche Marktanteil lag bei 11,6 Prozent beim Gesamtpublikum.

Das sind nach Angaben des Medienmagazins DWDL.de 0,2 Prozentpunkte weniger als im Oktober. ARD-Programmdirektor Volker Herres hatte sich am Mittwoch wegen der schlechten Quoten bei den Talks und im Vorabend noch gelassen gezeigt. Das ZDF verbuchte dagegen ein leichtes Plus von 0,2 Prozent (insgesamt 11,9 Prozent). Marktführer ist wieder RTL – obwohl der Sender ebenfalls geringe Einbuße von 0,3 Prozentpunkte verzeichnete (14,3 Prozent).

Tatort: Die 18 Ermittler-Teams

Die Ermittler-Teams beim Tatort

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare