Zwangsräumung: Mann zündet Wohnung an

Pembroke Pines - Ein vor der Zwangsräumung stehender Mann hat im US-Staat Florida seine Wohnung angezündet und sich eine Auseinandersetzung mit der Polizei geliefert, bei der er angeschossen wurde.

Als ein Beamter des Bezirks Broward County dem Mann in der Stadt Pembroke Pines am Freitag den Räumungsbescheid überbringen wollte, weigerte sich dieser Behördenangaben zufolge, die Tür zu öffnen. Ehe die zur Verstärkung gerufene Polizei eintraf, steckte der Bewohner demnach die Wohnung in Brand. Als ein weiterer Polizist eintraf kam es Behördenangaben zu einer Auseinandersetzung. Es seien Schüsse abgeben worden, der Brandstifter sei mehrere Male getroffen worden. Wer den Mann anschoss, wurde nicht mitgeteilt. Der Verletzte wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare