Osterferien und Feiertage

Wann ist Ostern 2018? Das sind die Termine für Ostersonntag und Ostermontag

+
Traditionelles Oierhiart'n in der Oberpfalz

Wann ist Ostern 2018? Um die Feiertage und die Osterferien besser planen zu können, haben wir Ihnen die Termine von Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag zusammengestellt.

Hamm - Wissen Sie eigentlich wie sich der Termin für das Osterfest ergibt? Die Erklärung: Es hängt vom Mond ab! Wir feiern Ostern immer am ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling - das ist in diesem Jahr der 1. April.

Für alle Arbeitnehmer ist es ein herrliches Wochenende. In sämtlichen Bundesländern sind der Karfreitag und der Ostermontag gesetzliche Feiertage, sogenannte bundeseinheitliche Feiertage. Damit können viele Arbeitnehmer fünf freie Tage genießen, ohne Urlaub nehmen zu müssen.

Lesen Sie auch: Brückentage 2018 - So holen Berufstätige mehr Urlaub raus

Termine für Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag

Termin 2018

Karfreitag

30. März 2018

Ostersonntag

1. April 2018

Ostermontag

2. April 2018

Termin 2019

Karfreitag

19. April 2019

Ostersonntag

21. April 2019

Ostermontag

22. April 2019

Termin 2020

Karfreitag

10. April 2020

Ostersonntag

12. April 2020

Ostermontag

13. April 2020

Gründonnerstag ist kein Feiertag

Wichtig zu merken: Der Gründonnerstag ist kein Feiertag. Der Tag leitet den Höhepunkt der Karwoche ein und erinnert an das letzte Abendmahl, das Jesus mit seinen Jüngern vor seiner Auslieferung und Kreuzigung feierte. Der Name hat übrigens nichts mit der Farbe Grün zu tun. Was die Herkunft des Namens angeht, so gibt es mehrere Theorien. So wird der Name Gründonnerstag wird mit dem althochdeutschen Wort „greinen“ in Verbindung gebracht, was soviel wie „weinen“ bedeutet. Die Tränen könnten im Zusammenhang mit der Passion Christi stehen.

Lesen Sie hier noch mehr über die Tradition des Gründonnerstag.

Wann sind Osterferien 2018?

Schüler dürfen sich schon früher als Arbeitnehmer auf freie Tage freuen. In Nordrhein-Westfalen beginnen die Osterferien in diesem Jahr am Montag, 26. März 2018. Erster Schultag nach den Osterferien ist der Montag, 9. April 2018.

Osterferien 2018

Montag, 26. März - Samstag, 7. April

Osterferien 2019

Montag, 15. April - Samstag, 27. April

Osterferien 2020

Montag, 6. April - Freitag, 17. April

Warum feiern wir Ostern?

Wir erinnern an Ostern an die Kreuzigung von Jesus an Karfreitag und seine Auferstehung zu Ostern. Der Karfreitag ist dabei der stille Freitag, an denen keine öffentlichen Feiern stattfinden dürfen. So besteht zum Beispiel ein striktes Tanzverbot in Diskotheken. An Karfreitag sind auch öffentliche Veranstaltungen entweder gar nicht oder nur eingeschränkt erlaubt. Auch Sportveranstaltungen wie Spiele der 1. und 2. Fußball-Bundesliga sind an diesem Feiertag verboten.

Dem Osterfest geht die Fastenzeit voraus; sie beginnt am Aschermittwoch. In diesen knapp 40 Tagen verzichten viele Menschen auf Süßigkeiten, Nikotin, Alkohol und einen ausschweifenden Lebensstil.

Warum wurde Jesus an Karfreitag gekreuzigt?

Für die Römer galt Jesus als Aufwiegler. Der „Messias“, der das Reich Gottes ausrief, schien sich zur Bedrohung für ihre Herrschaft über die Juden bzw. für ihre Herrschaft in der Provinz Syrien zu entwickeln. Jesus galt den Römern als politischer Anführer und Rebell. In der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag wurde Jesus von seinem Apostel Judas verraten, von der Tempelpolizei festgenommen und vor die Hohenpriester Kaiphas und Hannas gebracht. Laut den Evangelien passierten diese Dinge an Karfreitag. Die theologische Dimension besagt: Durch seinen Kreuzestod erlöst Jesus die Menschen von der Sünde, die jeden von Gott trennt

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare