Anwalt: "Das war schwarzer Humor"

Auf Leichnam uriniert: US-Soldat vor Gericht

Camp Lejeune - Weil er zusammen mit drei Kameraden auf den Leichnam eines Taliban uriniert hat, muss sich ein US-Soldat vor Gericht verantworten. "Das war schwarzer Humor", erklärt sein Anwalt.

Der Vorfall ereignete sich im Juli 2011 in der afghanischen Provinz Helmand, rund sechs Monate später tauchte bei YouTube ein Video von dem Vorfall auf.

Der Anwalt des Soldaten erklärte, sein Mandant und die anderen Soldaten hätten aus Wut auf den getöteten Feind uriniert: „Das war schwarzer Humor. Das war geschmacklos. Wir sagen nicht, dass das in Ordnung war. Aber es war keine Leichenschändung“, erklärte der Jurist. Am Dienstag wurde der Marineinfanterist vor Gericht angehört, nun muss entschieden werden, ob der Fall an ein Kriegsgericht übergeben wird.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare