Vergewaltigung? Deutscher angeklagt

Ein 29-Jähriger aus Essen steht wegen versuchter Vergewaltigung vor Gericht.  

Middelburg - In den Niederlanden steht ein 29-jähriger deutscher Neurochirurg aus Essen wegen versuchter Vergewaltigung vor Gericht. Der Angeklagte sagt, er wollte Nothilfe leisten.

Ein Neurochirurg aus Essen soll in den Niederlanden versucht haben, eine 17-jährige deutsche Urlauberin zu vergewaltigen und zu töten. Die Staatsanwaltschaft forderte am Freitag vor dem Gericht in Middelburg (Provinz Seeland) eine vierjährige Haftstrafe wegen versuchten Totschlags. Der 29-jährige Arzt hatte immer wieder seine Unschuld beteuert.

Nach Darstellung der Anklage hat Ryan N. die junge Frau am Abend des 26. August 2010 unweit eines Campingplatzes bei der Ortschaft Renesse in der Ferienprovinz Seeland überfallen und zu vergewaltigen versucht. Er habe die 17-Jährige gewürgt und dann versucht, sie in einem Wassergraben zu ertränken.

Von zwei anderen Frauen alarmierte Polizisten stießen in einem Gebüsch auf N. sowie die bewusstlose Frau. Diese identifizierte den Arzt später als den mutmaßlichen Täter.

Der Neurochirurg machte geltend, er habe die leblose Frau in einem Graben gefunden und lediglich versucht, Nothilfe zu leisten. Die Beamten sagten aus, N. sei in Panik gewesen, als sie ihn entdeckten. Zuvor hatten zwei Radfahrerinnen beobachtet, wie ein Mann im Dunkeln einen leblosen Körper schleppte. Sie radelten zur nächsten Wache und schlugen Alarm.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare