Fahndung nach Jugendlicher

16-Jährige in Ehingen vermisst: Rucksack in Wald entdeckt - Polizei schließt Verbrechen nicht aus

Wer kennt diese Jugendliche? Die 16-Jährige wird in Baden-Württemberg vermisst.
+
Wer kennt diese Jugendliche? Die 16-Jährige wird in Baden-Württemberg vermisst.

In Rechtenstein nahe Ehingen in Baden-Württemberg wird eine 16-jährige vermisst. Kurz nach ihrem Verschwinden wurde in einem Wald ihr Rucksack entdeckt. Die Polizei bittet um Hilfe.

Rechtenstein - In Rechtenstein im baden-württembergischen Alb-Donau-Kreis wird eine Jugendliche vermisst. Die Polizei sucht inzwischen öffentlich und mit Hochdruck nach der verschwundenen 16-Jährigen. „Von ihr fehlt jede Spur“, teilte die Polizei mit. Im Einsatz sind Streifen, eine Hundestaffel sowie ein Hubschrauber.

Rechtenstein: Vermisste Jugendliche am Montagmorgen zuletzt gesehen

Die Vermisste verließ am Montag, den 26. Juli, gegen sechs Uhr morgen das Elternhaus in Rechtenstein, um zur Schule zu gehen. Anschließend fuhr sie mit dem Bus der Linie 320 nach Ehingen. Am dortigen Bahnhof stieg die 16-Jährige aus und ging zu Fuß in Richtung Weiherstraße. Am Ramminger in Ehingen wurde sie zuletzt gegen 7.20 Uhr gesehen. Dann verlor sich ihre Spur.

Wenig später fand eine Spaziergängerin den Rucksack der Jugendlichen in einem Wald. Darin befanden sich auch das Handy, der Geldbeutel und die Schulsachen der Vermissten. Ob es sich um ein Verbrechen handeln könnte, war einem Polizeisprecher zufolge völlig offen. In Bayern wurde ebenfalls eine Jugendliche vermisst. Der Fall nahm ein gutes Ende.

16-Jährige in Ehingen verschwunden: Polizei bittet um Mithilfe

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe: Wer hat die 16-Jährige gesehen? Wer kennt ihren Aufenthalt? Wer kann sonst Hinweise geben? Die Jugendliche trug zum Zeitpunkt des Verschwindens eine dunkelblaue Jeansjacke, ein grünes Kopftuch und ein oliv-grünes Oberteil. Ein dreiviertel Jahr wurde ein 15-jähriges Mädchen aus München vermisst - dann tauchte sie plötzlich wieder auf.

Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Ulm unter der Telefonnummer 0731/1884711 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Ein Jahr lang galt eine Münchnerin als vermisst. Dann fand eine Wanderin sterbliche Überreste einer Frau in den Alpen. (mt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare