Vater schüttelt Baby zu Tode

Gütersloh - Ein 24 Jahre alter Vater hat im ostwestfälischen Gütersloh seinen neun Wochen alten Sohn zu Tode geschüttelt. Das Baby war am vergangenen Freitag schwer verletzt in eine Bielefelder Klinik gebracht worden.

Das teilten Staatsanwaltschaft und Mordkommission am Mittwoch mit. Der Mann hatte selbst den Notarzt gerufen. Der Säugling konnte wiederbelebt werden, starb aber am Dienstag an dem Schütteltrauma.

In der Vernehmung habe der Vater zugegeben, das Kind geschüttelt zu haben. Zum Motiv sagte er nichts. Gegen den Mann erging Haftbefehl. In der Familie lebt ein dreijähriges Kind, das den Angaben zufolge keine Verletzungen aufweist. Die Mutter war zur Tatzeit nicht zu Hause.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare