Bei Facebook der Polizei gemeldet

Unglaublich: Mutter lässt ihr Baby rauchen - und stellt das Video ins Netz

In Raleigh, North Carolina ist am Mittwoch eine junge Mutter festgenommen worden, weil sie ihr Baby in einem selbstaufgenommenen Video rauchen lässt.

Raleigh - Weil sie ein Internet-Video ihres rauchenden Babys gepostet hat, ist eine 20 Jahre alte Frau in den USA festgenommen worden. Facebook-Nutzer hatten die Polizei der Stadt Raleigh im Bundesstaat North Carolina am Mittwochmorgen (Ortszeit) informiert, indem sie das Video auf der Facebook-Seite der Beamten teilten, wie die Ermittler informierten. Auf dem Video kann man sehen, wie eine Frauenhand dem Baby eine Zigarre hinhält und dieses daran zieht.

Kurioses Video: Orang-Utan in indonesischem Zoo raucht Zigarette

Bis zum Nachmittag sei die Mutter festgenommen, in eine Haftanstalt gebracht und das Kind der Obhut des Jugendamts übergeben worden, hieß es. Der 20-Jährigen würden unter anderem zwei Fälle von schwerem Kindesmissbrauch vorgeworfen. 

„Wir bedanken uns für die Hilfe der Öffentlichkeit in diesem Fall“, sagte Polizeichef Jason Hodge. „Jede Hilfe, welche die Öffentlichkeit uns geben will, wird jederzeit unterstützt und willkommen geheißen.“

dpa

Rubriklistenbild: © Screenshot youtube

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.