Ungeschickter Jäger erschießt sich selbst

Illmensee - Ein Jäger hat sich in Baden-Württemberg aus Ungeschick selbst erschossen. Der 57-Jährige hatte am Montag tot unter einem Hochsitz bei Ilmensee gelegen.

Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Kriminaltechniker gingen davon aus, dass das Gewehr so unglücklich an einer Leitersprosse des Hochsitzes hängen geblieben war, dass ein Schuss fiel. Der Jäger wurde an der Brust getroffen. Als einige Jagdkameraden den Mann fanden, war er schon tot. 

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare