Polizei sucht Mann

Unfallverursacher lässt schwer verletzte Frauen in seinem Auto zurück

+
Ein Fiat-Fahrer baut diesen Unfall, kümmert sich nicht um zwei schwer verletzte Frauen.

Ein Autofahrer ist in Mannheim nach einem Unfall geflüchtet und hat zwei schwer verletzte Frauen in seinem Auto zurückgelassen. Die Polizei sucht ihn. 

Mannheim - Handy am Steuer? Betrunken? Sekundenschlaf? Dieser schwere Unfall am Sonntagmorgen um ungefähr 4 Uhr kann viele Ursachen haben. Der Fiat-Fahrer sei ungebremst auf einen an der Straße geparkten Mercedes aufgefahren, teilte die Polizei Mannheim mit. Dabei wurden die beiden 19 und 21 Jahre alten Mitfahrerinnen schwer verletzt. Der Unbekannte flüchtete, ohne sich um die Frauen zu kümmern. 

Beide wurden in Krankenhäuser gebracht und konnten zunächst nicht von der Polizei befragt werden, hieß es. Mehr Informationen und Bilder hat Mannheim24.de* veröffentlicht. Darunter auch eine Täterbeschreibung.

Zeugen sollen sich unter Telefon (0621) 174-4045 bei der Polizei melden. 

*Mannheim24.de ist teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

dpa/sah

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.