Fünf Schwerverletzte

Tiefstehende Sonne sorgt für Unfallserie - 15 Verletzte auf der A1

Die tiefstehende Sonne auf der Autobahn 1 in Nordrhein-Westfalen hat am Freitag zu eine Unfallserie verursacht. Dabei wurden 15 Menschen zum Teil schwer verletzt.

Düsseldorf - Bei einer Unfallserie auf der Autobahn 1 in Nordrhein-Westfalen sind 15 Menschen teils schwer verletzt worden. Auslöser war offenbar die tief stehende Sonne, die am Freitagmorgen bei Wuppertal zu abrupten Bremsmanövern einiger Autofahrer führte, wie die Polizei Düsseldorf mitteilte. Ein Fahrer fuhr auf einen vor ihm bremsenden Wagen auf. In der Folge kam es zu weiteren, voneinander unabhängigen Unfällen.

Lesen Sie auch: Billig-Discounter als Konkurrenz für Aldi und Lidl: Neuer Ärger kurz vor Eröffnung der ersten Deutschland-Filiale

Insgesamt waren zehn Fahrzeuge beteiligt. 15 Menschen wurden verletzt, fünf davon schwer. Zwei der Schwerverletzten wurden mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen. Lebensgefahr bestand den Angaben zufolge in keinem Fall. Die A 1 blieb aufgrund der Bergungsarbeiten in Richtung Köln mehrere Stunden gesperrt. Es bildeten sich bis zu acht Kilometer lange Staus. 

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Franziska Kraufmann (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare