Fahrer erleidet Schock

Obdachloser von Auto überrollt und tödlich verletzt

Ein 57-Jähriger ist in Saarbrücken von einem Auto überrollt worden. Er überlebte den Unfall nicht. Die Polizei rätselt über den Unfallhergang.

Saarbrücken - Ein 57 Jahre alter Mann ist in Saarbrücken von einem Auto erfasst worden und gestorben - bei dem Opfer handele es sich um einen Obdachlosen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Am Steuer des Unfallwagens habe ein 77 Jahre alter Mann gesessen. Er erlitt bei dem Unfall am Donnerstagabend einen Schock, blieb ansonsten aber unverletzt.

Der 57-jährige Obdachlose sei aus bisher nicht bekannten Gründen auf die Straße gegangen oder gefallen. Der Mann starb noch an der Unfallstelle. Wie genau der Unfall passierte und ob er vermeidbar war, werde nun von einem Gutachter untersucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Maurizio Gambarini (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion