Tourist in Malaysia von Hunden zerfleischt

Kuala Lumpur - In Malaysia haben zwei Hunde einen irischen Touristen zerfleischt. Der Mann sei am Sonntag auf einer Farm auf der nördlichen Insel Penang von den Tieren angegriffen worden, sagte der Polizist Lai Fah Hin.

 Er sei auf der Stelle tot gewesen. Berichten zufolge handelte es sich bei dem Opfer um einen 50-jährigen Iren, der sich auf der Farm aufhielt, um Fotos zu machen.

Weshalb die Hunde den Mann angriffen, war unklar. Örtliche Medien berichteten, der Halter der Hunde habe angekündigt, die Tiere dem Veterinäramt zu übergeben.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare