Zahlreiche Wohnungen zerstört 

Tote bei Gasexplosion in Russland - Drei Festnahmen

+
Das Wohnhaus in Wolgograd ist nach einer Gasexplosion stark beschädigt. 

Wolgograd - Bei einer Gasexplosion in einem Wohnhaus in Wolgograd sind am Dienstag 3 Menschen getötet und 14 verletzt worden.

Drei Männer seien festgenommen worden, meldete die Agentur Interfax nach Behördenangaben in der südrussischen Stadt. Sie hätten ohne Genehmigung versucht, eine Gasleitung reparieren. Dabei sei es zu der Explosion gekommen. Ein Treppenhaus des vierstöckigen Gebäudes sei eingestürzt, zahlreiche Wohnungen seien zerstört.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare