Tödliches Weihnachtsessen in Entzugsklinik

Mexiko-Stadt - Nach dem Weihnachtsessen in einer mexikanischen Entzugsklinik sind fünf Drogenabhängige gestorben. 37 Menschen waren am Montag noch immer im Krankenhaus. Aus was ihr "Festmahl" bestand:

Nach dem Verzehr von Sojawürstchen beim Weihnachtsessen sind in einer mexikanischen Entzugsklinik fünf Drogenabhängige gestorben und Dutzende weitere erkrankt. 37 Menschen lagen nach Angaben eines Rot-Kreuz-Sprechers am Montag noch im Krankenhaus, der Zustand von dreien war ernst. Die Ermittlungsbehörden versuchten zu klären, ob es sich bei der Lebensmittelvergiftung in Guadalajara um ein Unglück oder einen Anschlag handelte. In manchen Gegenden in Mexiko haben Drogenkartelle Rehabilitationskliniken unter ihre Kontrolle gebracht und rekrutieren Süchtige zwangsweise als Killer und Schmuggler. Es gab bereits Massenschießereien mit etlichen Todesopfern.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare