„Habe angefangen zu weinen“

Studentin schläft im Zug ein - als sie aufwacht, findet sie eine große Überraschung

Eine britische Studentin ist im Zug eingeschlafen. Beim Aufwachen bemerkt die junge Frau, dass ein Fremder ihr sehr nahe gekommen ist. Auf Facebook schildert die Britin diese unglaubliche Geschichte.

Leeds - Eine junge Britin aus Leeds hat bei einer Zugfahrt eine wirklich berührende Erfahrung gemacht, wie das britische Magazin Mirror online berichtet. Die 23-Jährige war demnach am Samstag mit dem Zug von Leeds nach Peterborough unterwegs, als sie einfach in den Schlaf fiel.

Als sie aufwachte, musste sie einfach heulen. Der Grund: Ein Fremder hatte sich der Studentin genähert und etwas auf ihren Schoß gelegt. Es war ein Geschenk, das der Unbekannte ihr unter einer Serviette hinterlassen hatte: 100 Pfund, umgerechnet rund 115 Euro. 

Via Facebook sucht Ella J. nun nach ihrem unbekannten Geldspender. In ihrem Post beschreibt sie ihr rührendes Erlebnis. Im Zug hatte die Studentin mit ihrer Mutter telefoniert und in diesem Gespräch über ihre finanzielle Situation gesprochen. Wie viele Sorgen sie sich gerade mache und mit wie wenig Geld sie gerade auskommen müsse. Nachdem sie aufgelegt hatte, schlief sie auf ihrem Platz ein.

Nach einer halben Stunde wachte Ella auf und bemerkte eine Serviette auf ihrem Schoß. Darunter waren die 100 Pfund versteckt. Augenblicklich brach sie in Tränen aus, weil sie einfach in diesem Moment unglaublich dankbar war.

Die letzten 18 Monate waren, wie sie schreibt, schrecklich. Die Britin hatte ihren Vater und dessen Eltern verloren. Diese großzügige Geste eines völlig Fremden hätte ihr gezeigt, dass es gute Menschen auf dieser Welt gibt.

Mit ihrem Facebook-Post möchte sich die Ella bei dem Fremden bedanken und hofft, dass sie dies irgendwann einmal persönlich machen kann.

ml   

 

 

 

Rubriklistenbild: © Facebook Ella Johannessen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare