Start der Sojus-Rakete verschoben

Kourou/Berlin - Der Start der ersten beiden Satelliten für das europäische Satellitennavigationssystem Galileo ist am Donnerstag kurzfristig abgesagt worden. Wo es Probleme gibt:

Die Sojus-Rakete mit den Satelliten an Bord konnte am Donnerstag nicht wie geplant vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana abheben. Der Start ist um 24 Stunden auf Freitagmittag verschoben worden. Es gebe Probleme mit der Trägerrakete, teilte die Betreibergesellschaft Arianespace am Vormittag mit.

dapd/dpa

"Hubble": Die schönsten Bilder aus dem All

"Hubble": Die schönsten Bilder aus dem All

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare