Sprengstoffkommando im Goethehaus in Weimar

Weimar - Der Fund eines verdächtigen Gegenstandes im Goethehaus in Weimar hat einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.

Am Dienstagnachmittag war in einem Schließfach eine mit einem weißen Pulver gefüllte Dose gefunden worden, aus der Drähte herausragten, wie die Polizei auf dapd-Anfrage mitteilte.

Daraufhin wurde ein Sprengstoffkommando aus Erfurt angefordert, um den verdächtigen Gegenstand zu untersuchen. Ob es sich bei dem Fund tatsächlich um eine Bombe handelt, war bis zum Nachmittag unklar. Das Haus wurde geräumt. Das Areal um den Frauenplan war großräumig abgesperrt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare