Sohn als mutmaßlicher Mörder gefasst

Hannover - Drei Monate nach dem Mord an einem 53-jährigen Mann in Seelze in der Region Hannover ist sein Sohn als mutmaßlicher Mörder festgenommen worden.

Die Polizei hatte am Mittwoch eine Öffentlichkeitsfahndung nach dem 24-Jährigen veröffentlicht. Dieser sei am Donnerstagmorgen “außerhalb Hannovers“ festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher auf dapd-Anfrage. Der Sohn gilt aufgrund von Äußerungen in seinem Bekanntenkreis als dringend tatverdächtig. Das Motiv ist unklar.

Eine Pflegerin hatte den 53-Jährigen am 31. Januar in seiner Wohnung erstochen aufgefunden. Er war wegen einer vor mehreren Jahren erlittenen Kopfverletzung leicht behindert gewesen und war mehrmals in der Woche von ihr versorgt worden. Die Ermittler hatten keine Hinweise auf ein gewaltsames Eindringen in die Wohnung gefunden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare