Kuriose Methode

Schwan blockiert Straße - dann holt ein Experte eine graue Socke

+
Schwan blockiert Straße - mit Socke über dem Kopf ruhig gestellt.

Ein auf der Straße sitzender Schwan hat in Nordrhein-Westfalen Einsatzkräfte ganz schön auf Trab gehalten. Doch erst eine graue Socke konnte das Spektakel beenden. 

Detmold -  Am Montagabend habe das Tier „aus unerfindlichen Gründen“ auf der Straße gesessen, berichtete die Feuerwehr in Detmold (Kreis Lippe). Polizisten trieben den Vogel zunächst in ein Gebüsch am Straßenrand. Schließlich wurde der dunkel gefiederte Schwan von einem Mitarbeiter einer Adlerwarte ruhig gestellt - mit Hilfe einer grauen Socke, die der Vogelexperte aus der Tasche zog, wie ein Sprecher der Feuerwehr erzählte. „Der Mann sagte, dass sei sein Geheimtrick für Schwäne.“

Die Socke wurde dem Tier über den Kopf zogen. So verliere es die Orientierung und werde ruhig, erläuterte der Sprecher. Der äußerlich unverletzte Vogel sollte die Nacht zur Sicherheit in der Adlerwarte verbringen und am Dienstag noch einmal von einem Tierarzt untersucht werden.

Mein lieber Schwan...

Zu einem ungewöhnlichen Rettungseinsatz wurde die Polizei in Landshut gerufen, wie tz.de* berichtet. Ein Schwan knallt gegen Laternenpfahl und wurde dann ein Fall für die Polizei.

Vor kurzem hat ein Schwan für Trubel auf der Autobahn in Bayern gesorgt. Laut tz.de* verursachte der gefiederter Verkehrsteilnehmer einen Unfall und mehrere kleine Staus.

dpa

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare