Großer Coup für Ermittler

Schiff mit 20 Tonnen Drogen vor Sizilien gestoppt

Palermo - Ein Schiff ohne Flagge ließ die italienische Küstenwache vor Sizilien stutzig werden. Zu Recht: An Bord befanden sich nach Polizeiangaben 20 Tonnen Haschisch.

Die italienischen Behörden haben vor der sizilianischen Küste ein Schiff mit 20 Tonnen Haschisch aufgebracht. Die zehnköpfige Besatzung des Drogen-Schiffs sei festgenommen worden, teilte die Finanzpolizei am Sonntag mit. Erst vor wenigen Tagen hatte die italienische Küstenwache ein Schiff mit mehr als 40 Tonnen Haschisch an Bord im Mittelmeer gestoppt und 16 Besatzungsmitglieder festgenommen.

Nach Polizeiangaben waren beide Schiffe auf derselben Route von der Straße von Gibraltar ins Mittelmeer unterwegs. Die Behörden wurden auf das zweite Drogenschiff aufmerksam, weil es ohne Flagge fuhr.

AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare