Verstoß im Schwarzwald

Schäferstündchen auf Kirchenempore: Polizei stört angetrunkenes Pärchen - dann wird es noch skurriler

Bei einem Schäferstündchen in einer Kirche in Baden-Württemberg ist ein angetrunkenes Pärchen von der Polizei gestört worden. Es war nicht das erste Mal, dass sie erwischt wurden.

Waldshut-Tiengen - „Ein Zeuge hatte berichtet, dass ein nackter Mann in der Kapelle herumläuft“, sagte ein Behördensprecher am Freitag. Eine Streife entdeckte daraufhin auf der Empore ein Pärchen im Alter von 29 und 27 Jahren - der Mann tatsächlich unbekleidet. 

Die Polizei verwies die beiden der Kirche in Waldshut-Tiengen im Schwarzwald. Wie sich später herausstellte, war das Pärchen nur kurz zuvor, am Donnerstagmittag, in der örtlichen Krankenhauskirche bei sexuellen Handlungen angetroffen worden. Ein Angestellter der Klinik forderte die beiden auf, die Kapelle sofort zu verlassen. Sie müssen nun mit einer Anzeige und Geldbuße rechnen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare