Rückruf der Firma Hartkorn Gewürzmühle

Salmonellenverdacht bei Curry-Mischung

Koblenz - Nachdem bei einer Probe Salmonellen-Erreger gefunden wurden, hat die Firma Hartkorn Gewürzmühle eine Curry-Mischung zurückgerufen.

Wegen Salmonellenverdachts hat die Koblenzer Firma Hartkorn Gewürzmühle eine Charge einer Curry-Gewürzmischung zurückgerufen. Bei einer Probe seien die Erreger festgestellt worden, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Verbraucher, die einen 50-Gramm-Beutel der Gewürzzubereitung mit der Chargennummer L 324141 F6 zu Hause haben, sollen den Inhalt nicht verwenden. Sie können das Gewürz bei dem Händler, bei dem es gekauft wurde, abgeben und erhalten ihr Geld zurück. Andere Chargen und Verpackungseinheiten seien von dem Rückruf nicht betroffen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare